im possible end

by Semier Insayif


im possible end

tell me

who’d like to be – without trees

and tell me

who’d like to be – without sky

 

who can bear

not to answer

only to question

yet still to participate

all out

to sense the discoloration

to wave on the birds’ migration

to resist the composition

to sleep through desperation

 

no leaf holds onto its twig by force – and yet

no wing colors the earth of its own free will – and yet

 

patience is to be abandoned

taste itself doesn’t bud

feelings seem too cool

just as words

pros and cons are oppo

sites just like the sites of percentages of a census

 

tell me – where does the tongue end

tell me – where does the birds’ writing end

 

mis spoke mal functioned and flew away

© translated by Renée von Paschen

un mögliches ende

sag mir

wer möchte schon – ohne bäume

und sag mir

wer möchte schon – ohne himmel

 

wem gelingt es

keine antwort zu geben

nur fragen zu stellen

und trotzdem teil zu haben

ganz und gar

der verfärbung zu lauschen

den vogelzug abzuwinken

der vertonung zu widerstehen

die verzweiflung zu verschlafen

 

kein blatt hält seinen zweig aus zwang – und doch

kein flügel färbt freiwillig die erde – und doch

 

geduld ist zu streichen

geschmack selbst trägt keine knospen

gefühl scheint zu kühl

nur als wort

ist das für und das wider ein gegen

teil nur als teil einer zahl einer zählung

 

sag mir – wo endet die zunge

sag mir – wo endet die schrift der vögel

 

ver spricht sich ver sagt und ent fliegt

© Semier Insayif, boden los (Haymonverlag, 2012)