the man of an era

by Lydia Steinbacher


the man of an era

exposed above the tree line

stands a man without hands

the habitat is not comprehensible

in the dreamtime

 

vaguely the traces of the snake

harden in the flood of asphalt

but the old man carries two

different eyes in his face

 

smoke in the air from the fires

behind the forehead the modern world

turns away from him

and goes astray silently

in the starry night

 

the holy mountains gleam

gently for a while

he reaches for them

© translated by Andreas Schachermayr

der mann einer zeit

ausgesetzt über der baumgrenze

da steht ein mann ohne hände

die heimat ist nicht fassbar

in der traumzeit

 

undeutlich die spuren der schlange

verhärten in der flut von asphalt

doch der alte mann trägt zwei

verschiedene augen im gesicht

 

rauch in der luft von den feuern

hinter der stirn wendet sich

die moderne welt von ihm ab

und geht leise verloren

in der sternnacht

 

es leuchten die heiligen berge

eine weile noch sanft

er greift danach

© Lydia Steinbacher